Schon bei der Scha­den­auf­nah­me vor Ort wer­den von den Flo­ra Bau­trock­nungs Fach­leu­ten ers­te Mes­sun­gen durch­geführt. Es wird fest­ge­stellt und schrift­lich fest­ge­hal­ten, wel­che Feuch­tig­keits­men­gen vom be­trof­fe­nen Ma­te­ri­albe­reits auf­ge­nom­men wur­de und wie tief das Was­ser in das Ma­te­ri­al ein­ge­drun­gen ist.

 

Ef­fi­zi­ent und fach­lich rich­tig ist ei­ne Trock­nung nur dann, wenn sie auf die vor­lie­gen­den geschädig­ten Bau­ma­te­ria­li­en ab­ge­stimmt ist. Flo­ra Bau­trock­nung ver­fügt über das ent­spre­chen­de Know-how und ent­schei­det so die Vor­ge­hens­wei­se bei den Trock­nungs­maß­nah­men so­wie den Ein­satz der am bes­ten ge­eig­ne­ten Geräte­tech­nik.

 

Tech­ni­sche Trock­nung auf ei­nen Blick:

  • Raum­t­rock­nung
  • Wand­trock­nung
  • Es­tricht­rock­nung
  • Dämm­schich­ten und Hohlräum­en
  • Flach­d­ach-Däm­m­­schicht-Tro­ck­­nung